von Christian Nettke (RiB-Organisationsteam)

Im Bildungszentrum des Wissenschaftsladen Bonn (WILA ) findet am 20. Januar 2018 ein Vernetzungstreffen für Absolventen der Religionswissenschaft statt, die keine wissenschaftliche Laufbahn eingeschlagen haben. Ob Vorträge und Diskussion im Plenum oder die Arbeit an spezifischen arbeitsmarktbezogenen Themen in Kleingruppen – im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen das Knüpfen von Kontakten, der Erfahrungsaustausch und das Eruieren gemeinsamer Interessen. Zwei Vorträge stehen bereits auf dem Programm. Die Themen: „Religionswissenschaftler im Beruf – Interessen und Bedarfe“ und „Der gesellschaftspolitische Auftrag von Religionswissenschaftlern im Beruf“. Berufspraktiker/innen werden den themen- bzw. berufsbezogenen Austausch in Kleingruppen leiten.

Das Vernetzungstreffen ist Teil des Projektes „Religionswissenschaftler im Beruf“, das vom Religionswissenschaftlichen Medien- und Informationsdienst (REMID) initiiert wurde. Kooperationspartner sind der Wissenschaftsladen Bonn und das Centrum für Religionswissenschaftliche Studien (CERES) in Bochum. Unterstützt wird das Projekt von der Deutschen Vereinigung für Religionswissenschaft (DVRW). Ziel der Initiative ist es, einen kontinuierlichen Austausch zwischen Religionswissenschaftler/innen in außerakademischen Berufsfeldern zu etablieren. Die Initiator/innen erhoffen sich damit u. a. eine stärkere Verknüpfung von akademischer Religionswissenschaft mit der Berufswelt außerhalb der Wissenschaft.

Für die Planung der Foren wird um Ihre Rückmeldung gebeten: Welche Themen bewegen Sie? Wo liegen Ihre Interessen & Anliegen? Welche Informationen erhoffen Sie sich? In welchen Berufsfeldern gibt es Bedarf an Vernetzung, Austausch & Fortbildungen? Möchten Sie Ihr Berufsfeld vorstellen? Was erwarten Sie oder wünschen Sie sich an Angeboten von einer außerakademischen wissenschaftsbezogenen Einrichtung?

Die Vorabfrage dient dazu, Ihr Feedback ins Programm einfließen zu lassen. Nach Eingang der Rückmeldungen wird das Tagungsprogramm erstellt.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bis zum 1. Juni 2017 per Mail: rib@remid.de
Website.

Advertisements